Amsterdam

In der niederländischen Hauptstadt Amsterdam ist die Anlage des KNHB zu finden. Insgesamt drei Hockeyclubs sind dort zuhause: Pinoké, Tilburg Hurley und der Amsterdamsche (H. & B.C.), der der älteste Verein auf dem europäischen Kontinent ist. Es gibt allerdings auch Fußballplätze, Orte zum Cricket spielen, sowie eine eindrucksvolle Ruderstrecke.

 

Das Stadion selbst gibt es seit 1938. Sein letzter Ausbau in 2007 kostete insgesamt 5.Millionen Euro und bietet nun Platz für 7500 Zuschauer. Allerdings kann bei Turnierspielen mit hohem Besucherinteresse, durch Zusatztribünen auf 10.000 Sitze aufgestockt werden. Damit ist die Anlage die größte Hockeyanlage der Welt [ siehe zentrales Bild, zweite Reihe].

 

In den Sommermonaten trainiert auch die Nationalmannschaft der Damen auf der Anlage. Aus diesem Grund bietet das Stadion auch Wifi, Units für Livestream und eine eigene Lautsprecheranlage, welche vorallem bei größeren Turnieren Verwendung findet. " The media has big interest in our sport ", so Ron,  der leitende Sportdirektor der Sportanlage.

 

Die Hockeysparte allein hat 6500 Mitglieder. Und neben einer VIP-Lounge verfügt das Stadion, neben den klassischen Umkleidekabinen, auch über einen Konferenzraum. In diesem organisiert der KNHB mit dem City Council Amsterdam anstehende Projekte, Events und Hockeyspiele. Zum Schluss schaltete Ron im Foyer den Sicherheitsalarm des Stadions wieder ein, sodass uns lediglich 20 Sekunden blieben, um das Innere zu verlassen. Bedeutete: Snel naar de uitgang.


- Click here to read the top and below text in English -

Impressionen


In|tent|hockey

Rechts vom Stadion befindet sich eine Art riesiges Zelt, dessen Verankerungen rund 1,2m in den Boden reichen. Darin befinden sich zwei Hockeyspielfelder, die während unseres Besuchs reichlich gefüllt waren. Die Akustik in dem Zelt war überwältigend. Respekt daher gegenüber allen Spielerinnen und Spieler für ihr konzentriertes Spiel darin!

 

Die weißen großen Eimer in der folgenden Bildreihe sind im übrigen für heiße Sommertage gedacht. Dann werden diese nämlich mit Wasser gefüllt und dienen allen Sportlern zur Erfischung . Eine wirklich sehr praktische Sache.


Weitere Eindrücke


Im Interview: Sportdirektor Ron

Seit 29 Jahren verantwortlich im KNHB Vorstand

><

What is your motivation?

" To do the best I can do to make all feel good. "

><

Do many people recognize you?

" Yes of course, on big tournements many people say: "hallo, hoe gaat het met je" and I answer oké. "

><

Thanks for giving us the tour around!

" No problem! Thanks for your visit."



Logbuch

Kontakt

Sehr gerne vermitteln wir deine Anfragen, Wünsche und Anregungen nach Amsterdam! Nutze hierfür das Formular: